19. November 2015

Meine Therapien

 

Mögliche Beschwerdebilder:

 

Muskuläre Verspannungen,
Chronische Schmerzen
Verletzungen, Sportverletzungen
Gelenkbeschwerden
Postoperative Behandlungen (Lymphdrainage, Narbenbehandlung)
Gynäkologische Beschwerden
Organbeschwerden (chronische Magen-Darm-Probleme, wiederkehrende Blasenentzündungen, Lungenbeschwerden, etc.)
Migräne, Spannungskopfschmerzen
Stress, psychische Anspannung
Narbenentstörung

 

Je nach Beschwerdebild und Befundung passe ich die Therapie an die individuellen Bedürfnisse jedes Patienten/ jeder Patientin an und kombiniere die verschiedenen Massagetechniken.

 

Ich biete folgende Therapien an:

 

Klassische Massage

Die Massage zählt zu den ältesten Naturheilverfahren der Welt und ihr Anwendungsgebiet ist vielfältig. Ihre Wirkung kann entspannend oder anregend sein und nimmt auch indirekt Einfluss auf den Gesamtorganismus. Das Anwendungsgebiet der Klassischen Massage reicht weit über eine allgemein entspannende Wirkung hinaus. Neben den rein lokalen Wirkungen auf den Spannungszustand und die Durchblutung der Muskulatur hat die Massage tief greifende reflektorische Wirkungen auf das vegetative Nervensystem, auf das Binde- und Stützgewebe sowie auf die gesamte Statik des Menschen. Eine Lösung muskulärer Blockaden verbessert das Wohlbefinden, fördert die Beweglichkeit und unterstützt die Gelenkmechanik.

Das vorrangige Ziel der klassischen Massage ist eine gesteigerte Durchblutung (Hyperämie). Hand in Hand damit geht eine verbesserte Ernährung und Entschlackung des Gewebes, jeder einzelnen Zelle und in der Folge des gesamten Organismus.

 

Bindegewebsmassage

Die BGM ist eine spezielle Form der Reflexzonenmassage, welche durch die Reizung des subkutanen Bindegewebes das vegetative Nervensystem und somit auch die Organfunktion beeinflusst. Weiters werden durch den lokalen Spannungsausgleich Störungen des Bewegungsapparates verbessert.

 

Segmentmassage

Diese Therapie gehört zu den Reflexzonenmassagen und behandelt, über die Spinalnerven, funktionelle Organstörungen (z.B. sehr gute Erfolge bei gynäkologischen Problemen, bei Magen- und Darmbeschwerden, bei chronischen Blasenentzündungen etc.).

 

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonen-Massage ist eine regulierende und ausgleichende Massage, die den ganzen Körper positiv beeinflusst, das allgemeine Wohlbefinden fördert und bei funktionellen Störungen hilft. Durch Druck auf spezielle Zonen wird heilsam auf die zugeordneten Organe und Körperteile eingewirkt.

 

Manuelle Lymphdrainage

auch „Komplexe physikalische Entstauungstherapie“ genannt;

Durch diese Therapieform wird die Entschlackung (Zellulite) und die Entstauung bei Lymphödemen und posttraumatischen bzw. postoperativen Ödemen unterstützt. Außerdem führt es zu einer Stoffwechselanregung und wird zur Behandlung von Narben eingesetzt.

 

Akupunktmeridianmassage nach Penzel

Die Ursprünge der APM liegen in den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bei dieser Behandlung werden Meridiane tonisiert und somit Blockaden gelöst. Auch bei der Narbenbehandlung können mit dieser Methode gute Erfolge erzielt werden.

 

Aromamassage

Durch diese Massage können die Wirkstoffe der ätherischen Öle in die Haut eindringen, die Hautschranke passieren und sich über die Blutbahn im ganzen Körper verteilen und dort, wo es erforderlich ist, ihre Wirkung entfalten. Die Aromamassage hat eine ausgleichende und harmonisierende Wirkung auf den Körper und es kommt zu einer positiven Beeinflussung auf allen drei Ebenen: Körper – Geist – Seele.

 

Schwangerenmassage

Diese Massage bietet eine sanfte Möglichkeit den Körper in dem Prozess der Wandlung zu unterstützen und zu einer inneren Entspannung zu gelangen. Diese Behandlung aktiviert die Selbstheilungskräfte, senkt den Stresshormonspiegel, reguliert Stimmungsschwankungen durch die Tiefenentspannung, wirkt ausgleichend, harmonisierend und beruhigend. Auch Beschwerden, wie Wassereinlagerungen, werden gelindert.

Keine Behandlung bei „Problemschwangerschaften“!

 

Massagetherapie von Sportschäden

Die Therapie von Sportverletzungen und Sportschäden umfasst die Behandlung der Muskulatur (lokal, Muskelketten, myofasziale Ketten), der Faszien (Gleitgebiete, Konvergenzen, Faszienketten), die Behandlung des Gewebedruckes und der Körperflüssigkeiten (Manuelle Lymphdrainage, Fluidtechniken), sowie des Nervensystems.

 

Faszientherapie

Beeinträchtigungen im Fasziensystem (Muskelfaszien, Sehnen, Bänder, Gelenkkapseln usw.) verändern die Motorik, vermindern die Beweglichkeit und verschlechtern die Sensibilität des Körpers. Mit der Faszientherapie werden u.a. Bindegewebsverletzungen, Fehlhaltungen und Überbelastungen des Bindegewebes behandelt und sie dient zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Elastizität, Stabilität und/oder Gleitfähigkeit der Faszien.

 

Tiefenmassage nach Marnitz

Die Hauptindikationen für die Therapie nach Dr. Marnitz sind Immobilisationen und Schmerzen bei chronischen und akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates. Diese Therapieart eignet sich sehr gut zu Behandlung von starken Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur.

 

Schröpfen

Schröpfen leitet Schmerzen ab, verbessert die Durchblutung , hilft den Körper zu entgiften und regt die Selbstheilungskräfte an. Das Schröpfen bewirkt eine bessere Durchblutung der Muskeln und die vorhandenen Giftstoffe können leichter abtransportiert werden. Diese Methode ist auch eine hervorragende Anti-Zellulite-Therapie (eventuell in Kombination mit einer Lymphdrainage).

 

Kinesiologisches Taping

Diese Methode wird in der Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation von akuten und chronischen Beschwerde- und Schmerzbildern eingesetzt. 
Durch den Reiz des Tapes können Bewegungseinschränkungen unmittelbar verbessert werden, der Bewegungsumfang erhöht und Bewegungsschmerzen gelindert werden. Es wird kurzfristig eine schmerzfreie (schmerzgelinderte) Bewegung ermöglicht und somit langfristig die Regeneration von Muskeln und Gelenken unterstützt.

 

Nuad-Thai-Körperarbeit

Ausbildung in der „Thai Massage School Shivagakomarpaj – Old Medicine Hospital“ in Chiang Mai, Thailand

Es basiert auf der Grundlage des Ayurveda und Yoga aus Indien und beinhaltet eine Kombination aus Akupressurpunkten, Energiearbeit an den Meridianen („sen“) und passive Dehnungen aus dem Yoga. Die Nuad-Thai-Körperarbeit löst Blockaden und ein harmonischer Energiefluss wird wiederhergestellt.

Die Behandlung wird bekleidet auf einer Matte ausgeübt.